Lösungen für nicht magnetische Untergründe

 

 

Alu, Kupfer, Edelstahl, Holz oder Kunststoff: Hierfür stehen unterschiedliche Verankerungslösungen zur Kraftübertragung auf die entsprechende Dichtung zur Verfügung. Bei Rissen werden die Kräfte für die Anbringung einer Dichtung von einem konischen Spreizgewinde erzeugt, das mit einem Anker verbunden in die jeweilige Leckage eingedreht werden kann und dort einem Dübel ähnlich festsitz und die Anpressung einer Dichtung ermöglicht. Unfallbedingte Löcher werden geschlossen, indem ein in die Dichtung integrierter Klappdübel in die Leckage  eingeführt wird und hierdurch der entsprechende Anpressdruck zur Abdichtung erzeugt wird. Speziell gefertigte Vakuumsauger werden eingestzt, welche die Haftkräfte über ein Gestänge auf eine Dichtung übertragen und die Leckage schließen.

 

 

 

Zusätzliche Informationen